Die Geschenke des Waldes

Startseite/Artikel/Die Geschenke des Waldes

Die Geschenke des Waldes

Der Wald enthält viele verborgene Schätze und Geheimnisse. Bei den meisten Menschen ist diese Verbindung zur Natur und besonders zum Wald in Vergessenheit geraten und sie haben den Zugang zu diesen Geheimnissen verloren. Es ist wie eine andere Sprache, welche wir nicht mehr verstehen können, dabei haben wir sie alle einmal beherrscht. Es ist eine Sprache, die uns sehr bekannt und vertraut ist. Es ist die Sprache der Seele, die der Wald spricht.

Um diese Art der Kommunikation wieder verstehen zu können, brauchst du Zeit und ein offenes Herz. Wenn dein Herz geöffnet ist, kann es die Symbole, mit deren Hilfe sich der Wald gerne ausdrückt, wieder entschlüsseln. Wenn du dich regelmässig mit dem Wald verabredest, wird sich dein Herz ganz natürlich immer mehr zu öffnen beginnen. Du wirst so auch immer mehr in Kontakt mit den Dingen kommen, die dein Herz noch blockieren und verhindern, dass es sich noch weiter öffnen kann. Der Wald kann dir dabei helfen, diese Dinge zu heilen, zu transformieren und aufzulösen. Besonders die Bäume im Wald können dir dabei eine grosse Hilfe sein. Sie sind wunderbare Wesen, voller Weisheit, Reinheit und Heilkraft. Sie möchten dich ebenso auffordern deine wahre Grösse und Stärke zu erkennen. Sie möchten dir sagen: „Richte dich auf, mach dich nicht klein! Du bist reinste und klarste Göttlichkeit. In dir ist ein göttlicher Funke, dein innerstes Wesen ist pures Licht. Warum hast du immer wieder das Gefühl dich kleiner machen zu müssen, als du in Wirklichkeit bist? Du bist so wunderbar wie eine Blume, wenn sie in ihrer schönsten Pracht leuchtet, du bist so klar wie der reinste Bergbach, der vom höchsten Gipfel hinunterfliesst, du bist so vielfältig wie der bunteste Schmetterling, so hell wie die schönsten Sonnenstrahlen, welche den Wald nach langer Regenzeit wieder zum Glitzern bringen. Du bist wunderbar, einzigartig und wunderschön.“

Bei fast allen Menschen ist die Eigenliebe sehr stark davon abhängig, was gerade im Aussen geschieht und wie die Mitmenschen sich ihnen gegenüber verhalten. Sich selber von ganzem Herzen zu lieben und wertzuschätzen, ist in Zeiten, in denen dein Leben reibungslos verläuft und du dich von deinen Mitmenschen geliebt und akzeptiert fühlst, einfacher als in Zeiten, in denen dich das Leben vor Herausforderungen stellt. Vielleicht hast du manchmal das Gefühl das Leben sei ungerecht oder du hättest etwas falsch gemacht oder dich falsch verhalten. Das Beste, was du in solchen schwierigen Situationen tun kannst, ist dir selber so viel Eigenliebe wie möglich zu schenken. Wir verdienen Wertschätzung und Liebe dafür, dass wir hier sind, existieren und unser Leben meistern. Ein Baby wird geliebt von seinen Eltern, obwohl es den ganzen Tag nicht viel mehr macht ausser trinken und schlafen. Genauso verdienen auch wir Eigenliebe, ganz egal wie unser Leben momentan aussieht oder was wir gemacht oder nicht gemacht haben. Quälst du dich aber ständig mit Minderwertigkeitsgefühlen und negativen Gedanken, dann stehst du dir selbst im Weg und behinderst den natürlichen Fluss des Lebens. Ängste und Sorgen blockieren diesen Fluss des Lebens ebenso wie auch zu sehr „verkopft“ und im Alltag zu stark in der Routine verhaftet zu sein. Wieder einmal Kind sein zu dürfen, lachen, Spass haben und spielen, all das bringt dich am schnellsten wieder in Verbindung mit ihm. So kann alles leicht und mühelos zu dir kommen, was du im Leben benötigst. Um diesen Fluss wieder vollständig zu aktivieren, gibt es eine einfache aber äusserst wirksame Übung:

Die Bach-Übung:

Wenn du bei einem deiner nächsten Spaziergänge im Wald an einem Bach vorbeikommst, dann nimm dir einen Moment Zeit um dort zu verweilen, ihn zu beobachten und ihm zuzuhören. Stelle dir dann in Gedanken vor, dass du dich in diesen Bach legst. Dein Körper ist nun ganz von Wasser umgeben und wird davon umspült. Entspanne dich dabei immer mehr. Nun kannst du alles loslassen, was dich blockiert. Jeden Kummer darfst du dem Wasser übergeben. Übergib ihm alle Blockaden, Spannungen und Probleme. Das Wasser nimmt alles leicht und mühelos mit und trägt es mit sich fort. Stelle dir vor, dass du immer mehr ins Fliessen kommst, denn das ist dein natürlicher Zustand. Bleib so lange in diesem Gefühl, wie es für dich angenehm ist.

Je vertrauter du mit dieser Übung bist, desto leichter und schneller wird es dir gelingen dich auch im Alltag wieder mit dem Fluss des Lebens zu verbinden (eine ausführlichere Beschreibung dieser Übung findet du in meinem Buch „Die Weisheit des Waldes – oder wie man im Einklang mit der Natur lebt“).

Regelmässige Aufenthalte im Wald werden dir dabei helfen, deine Rolle abzulegen und deine Essenz wieder mehr zum Vorschein kommenzulassen. So kannst du sie deutlicher wahrnehmen und spüren. Schenke dir selber diese Zeiten. Der Wald wird dir dabei helfen den Schleier zu heben und hinter die scheinbare Realität zu blicken. Er hilft dir zu erkennen, was wahr und wahrhaftig ist.

Wichtig ist es auch, dich immer wieder mit deinem Herzen zu verbinden, mit deinem eigenen göttlichen Anteil. Egal was du tust, du solltest mit deiner Aufmerksamkeit immer in deinem Herzen sein und es auch bleiben. Der Wald kann dir auch dabei eine grosse Hilfe sein. Denn im Wald herrschen noch reine Energien, er ist eine Kraftquelle der reinsten Art, der dich bei diesem Vorhaben gerne unterstützen wird. Wenn du dein Herz für ihn öffnest, wird er dich reich beschenken. Er kann dir genau das geben, was deine Seele benötigt.

Verabrede dich mit dem Wald wie du es mit einem Freund machen würdest. Der Wald möchte dein Freund sein. Er lädt dich ein, dich in ihm aufzuhalten und zu verweilen. Er hüllt dich grosszügig in seine Energie ein, schenkt dir neue Kraft und Vitalität, hilft dir dich zu erden, reinigt dich energetisch, hilft dir wieder in den Fluss des Lebens zu kommen und kann dir Trost spenden. Er quillt vor bedingungsloser Liebe über, welche er dir und allen anderen Lebewesen verschenken möchte. Öffne dich und dein Herz für diese Gaben, welche deine Seele glücklich machen werden. Er ist nicht nur ein wunderbarer Freund, sondern auch ein brillanter und geduldiger Lehrer. Er möchte dich Eigenschaften und Wesenszüge lehren, welche dein Leben bereichern, heller und freudvoller machen und er vermittelt dir dies mit einer solchen Leichtigkeit und Freude, wie es nur dein Freund der Wald tun kann.

Der Wald zeigt dir die Bedeutung von Gemeinschaft am Beispiel der Bäume. Dabei lehrt er dich, dass Bäume, die sich verbinden, voneinander profitieren und sich besser unterstützen können, die Schwachstellen des einen gleicht der andere aus. Sie können so gemeinsam zu einer Grösse heranwachsen, die sie alleine nie erreichen würden. Davon profitieren nicht nur die beiden Bäume, sondern das ganze System in ihrer Umgebung. Weise und alte Bäume können dich lehren, was es heisst, sich Weisheit und Stärke anzueignen und diese zum Wohle aller Menschen einzusetzen. Wenn du das nächste Mal bei einem Spaziergang im Wald einen alten, grossen Baum siehst, dann nimm dir Zeit ihn genau zu betrachten und dich mit ihm zu verbinden. Versuche wahrzunehmen, was er dich über Weisheit und Stärke lehren möchte.

Mit dem Wald in die Stille

Der Wald will dir dabei helfen wieder mehr ins Sein, in den Moment, zu kommen. Er hilft dir wieder zurück in deinen natürlichen Zustand zu gelangen. Dein natürlicher Zustand ist zu sein, nichts zu wollen und zu müssen. Du hast bereits alles, du musst dich nur wieder daran erinnern. Der Wald ist in diesem Zustand, immer. Er ist ganz im Hier und Jetzt. Wenn du in den Wald gehst und dich darin aufhältst, erinnern sich alle deine Zellen und dein ganzes Wesen wieder an diesen Zustand. Im Wald musst du nichts tun oder erledigen, nein, du darfst einfach nur sein. Wenn du so ganz im Moment angekommen bist, kann sich dein Höheres Selbst durch dich ausdrücken. Dann hat dein Herz und deine Intuition das Sagen und es geschehen Dinge, welche sich deinem Intellekt entziehen. Somit ermöglichst du der Magie Zutritt in dein Leben. Du öffnest die Türen und Fenster für Wunder und Heilung. Wenn es an der Zeit ist in deinem Leben, die noch nicht entdeckten Seiten von dir kennenzulernen, wird dies nach regelmässigen Aufenthalten im Wald ganz natürlich geschehen. Es werden neue, bisher unbekannte Gedanken in deinem Bewusstsein auftauchen und du wirst vielleicht das Bedürfnis verspüren, neue Wege zu gehen. Dies alles wird geschehen, nicht weil dein Kopf meint, dass es jetzt an der Zeit ist für diese Veränderungen, es wird aus deinem Inneren heraus geschehen. Es kann zum Beispiel sein, dass du an einer Freizeitbeschäftigung, von welcher du der Meinung warst, dass sie dir Spass und Freude macht, plötzlich das Interesse verlierst. Du bemerkst, dass du lieber etwas Sanfteres und Stilleres in deiner Freizeit tun möchtest.

Somit wären wir bei einem weiteren wichtigen Aspekt, welcher der Wald in dir zum Vorschein bringen wird. Es ist die Stille, die dich mit der Zeit verändern wird. Es sind die Klänge der Natur, die auch in dir ganz neue Töne erklingen lassen werden. Die Stille des Waldes kann einen Menschen sehr verändern. In der Stille können wir in unsere Seele abtauchen und unser Innerstes erforschen. Wir kommen in Berührung mit unserem Wesenskern. Und dieser Wesenskern ist viel mehr als das, was die meisten Menschen im alltäglichen Leben zeigen.

 

Alexandra Meier

Alexandra Meier befasst sich seit 20 Jahren mit Yoga, alternativen Heilmethoden und Spiritualität. Zur Natur, speziell zum Wald und zum Reich der Naturwesen, hat sie seit ihrer Kindheit eine intensive Verbindung. Sie unterstützt chronisch psychisch kranke Menschen dabei, wieder in den Fluss des Lebens zu kommen, und leitet einen Freizeitclub für Menschen mit Behinderung. Bei Interesse an Seminare und Vorträgen: waldweisheiten@gmail.com

 

 

2017-03-07T17:06:49+00:00